Als Gold-Statue krallt sie sich ihren Traumjob

Als Gold-Statue krallt sie sich ihren Traumjob

#meetoo
BinÜ50ig am 15.05.2018 12:26  Diesen Beitrag meldenEine schöne Geschichte, jedochbleibt mir ein bitterer Gedanke: Ist es denn nicht mehr möglich, auf einem normalen Bewerbungsweg eine Stelle zu bekommen? Muss man sich inzwischen derart blossstellen, nur damit man aufgrund seiner speziellen Originalität überhaupt beachtet wird? Achja, und welche Kunststückchen sollen die arbeitslos gewordenen Ü50iger darbieten? Stöckchen holen? Schöne, neue Welt.......................... . ...




Schreibe einen Kommentar

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *