ESC: Das steckt hinter dem verrückten Lied der Gewinnerin Netta

ESC: Das steckt hinter dem verrückten Lied der Gewinnerin Netta

#meetoo
Die Israelin Netta hat mir ihrem Lied den ersten Platz des Eurovision Song Contest gewonnen.Auf den ersten Blick scheint das Lied einfach nur verrückt zu sein, doch es steckt eine tiefgründige Botschaft dahinter.Oben im Video: Wir haben beim ESC 7 Nationen nach Europas Zukunft gefragt – die Antworten gehen ans Herz.“Look at me, I’m a beautiful creature”, singt die diesjährige ESC-Gewinnerin Netta, während sie gackert wie ein Huhn und den Ententanz aufführt.Ihr Lied “Toy” klingt zunächst wie ein Witz, doch hinter dem Lied steckt eine ernste Botschaft. ? Die Komponisten Doron Medalie and Stav Beger wurden dazu durch die MeeToo-Bewegung inspiriert. Es geht darin hauptsächlich um weibliches Empowerment, der Text kann jedoch für jedes Geschlecht und jede Gruppierung gelten. Mehr zum Thema: ESC 2018 – Von diesen Ländern bekam Deutschland 12 PunkteNetta sagte der britischen Zeitung “Mirror”:“Das Lied beinhaltet eine wichtige Botschaft: das Erwachen von weiblicher Macht und sozialer Gerechtigkeit, verpackt in einer farbenfrohen, fröhlichen Atmosphäre.”? Netta singt über Wonder Woman,  über eine Frau, die sich Männer vorknöpft und Barbies, die auch etwas zu sagen haben. Ein bunter Mix eben. Dazu macht die 24-Jährige immer wieder Hühnergeräusche. Auf diese Art wolle sie zeigen, dass sich Männer vor Frauen in Acht nehmen sollen, sagte sie.   Mehr zum Thema: ....


Ich knöpfe dich mir vor und du wirst mir dabei zusehen. .................... .

Schreibe einen Kommentar

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *